SPI A&Q
Zukunft und Perspektiven

Projekte in Berlin

Kurzdarstellung Zuverdienstprojekt "machen-macht-mut"

Beschäftigungsprojekt der SPI Ausbildung & Qualifizierung Berlin – Brandenburg gGmbH

Zuverdienstprojekt Berlin

Das Zuverdienstprojekt "machen-macht-mut" bietet handwerklich orientierten psychisch kranken- und suchtkranken Menschen den passenden Rahmen, einer individuell angemessenen Beschäftigung nachzugehen. Wir bieten handwerkliche Dienstleistungen in den Bereichen Renovierungs- und Malerarbeiten, Bodenverlege- und Fliesenarbeiten, Trockenbauarbeiten, Küchen- und Möbelmontage, Umzüge und Sperrmüllentsorgung, Personen- und Kleintransporte, Reinigung und Gartenpflege an.

Zuverdienstprojekt Berlin

Der Zugang zum Projekt ist niedrigschwellig, Arbeitszeiten werden nach individuellen Fähigkeiten, Fertigkeiten, Ressourcen und Wünschen vereinbart.
Das Training sozialer Kompetenzen, die Stabilisierung der Gesundheit, eine Tagesstruktur und das Arbeiten in der Gemeinschaft sind die wesentlichen Ziele unseres Angebots.
Zusätzlich erarbeiten sich die Klienten einen Zuverdienst, der eine materielle Anerkennung ihrer Leistung darstellt.

Zuverdienstprojekt Berlin

Bei Interesse an unseren Zuverdienstmöglichkeiten oder den von uns angebotenen handwerklichen Dienstleistungen, können Sie uns wie folgt erreichen:

Kontakt

machen-macht-mut
Zuverdienstprojekt der SPI A&Q gGmbH
Zachertstr. 63
10315 Berlin

Telefon: +49 30 5165 8008
Mobil: +49 176 2912 4230
Fax: +49 30 4998 6349
E-Mail:

 

„SIB“ Spremberg setzt seine erfolgreiche Arbeit fort

Montag, 22.10.2018 07:30

Auch im Jahr 2018 hat „SIB“ Spremberg wieder ALG I-Bezieher, mit und ohne Leistungsbezug sowie ALG II-Bezieher zu neuen beruflichen Perspektiven beraten und unterstützt. Die Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit Spremberg und dem Jobcenter Spremberg wird sich auf Wunsch aller Partner auch im Jahr 2019 fortsetzen.

weitere Infos

Neue Wege Cottbus

Freitag, 28.09.2018 10:00

Seit dem Start in die neue Förderperiode konnten wir im Projekt „Neue Wege“ Cottbus schon über 50 Teilnehmer/innen aktiv unterstützen. Dies ist vor allem der guten Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Cottbus und unseren weiteren Partnern zu verdanken.
Wir unterstützen Langzeitarbeitslose und Familienbedarfsgemeinschaften aus Cottbus, mit dem Ziel gemeinsam berufliche Perspektiven zu finden und so eine berufliche Integration zu ermöglichen.
Sind Sie Cottbuser/in im ALG II Bezug, mit ihrer momentanen Situation unzufrieden und wollen diesen Kreislauf durchbrechen – dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir freuen uns, bald von Ihnen zu hören.